Schlagwort-Archive: Pinienkerne

Pesto

Zutaten

    2 Bund Basilikum
    1/3 Becher Pinienkerne
    2 Knoblauchzehen
    1/3 Becher geriebenen Parmesan
    80 ml Olivenöl
    Pfeffer, Salz
    Zitronensaft

Zubereitung

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne (ohne Öl) kurz anrösten (Vorsicht, nicht verbrennen lassen). Basilikum waschen, gut abtropfen lassen und grob durchhacken. Knoblauch ebenfalls grob durchhacken oder zerdrücken.

Basilikum, Pinienkerne, Knoblauch und Parmesan in der Küchemaschine fein zerhacken oder im Mörser zerreiben. Das Olivenöl langsam unterrühren bis alles gut vermengt ist. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Varianten:
Es können natürlich auch andere Kräuter, z.B. Petersilie oder Bärlauch verwendet werden.
Satt Pinienkerne blanchierte Mandel oder andere (geröstete) Nüsse verwenden

Advertisements

Graubrot mit Bärlauch-Pesto und Champignons

Zutaten

    1 Bund Bärlauch
    1/3 Becher Pinienkerne
    1/3 Becher geriebenen Parmesan
    80 ml Olivenöl
    Pfeffer, Salz
    Zitronensaft

    4 dicke Scheiben Graubrot
    100g Champignons
    1/2 Paprika
    Morzarella-Käse

    ein wenig Ruccola-Salat (Rauke)

Zubereitung

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne (ohne Öl) kurz anrösten. Bärlauch waschen und grob durchhacken. Den Parmesan grob reiben.
Bärlauch, Pinienkerne und Parmesan in der Küchemaschine fein zerhacken (oder im Mörser zerreiben). Das Olivenöl nach und nach dazugeben, bis alles gut vermengt ist. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Die Graubrotscheiben kurz vortoasten und dick mit dem Pesto bestreichen.
Die Champignons in dünne Scheiben und die Paprika in feine Würfel schneiden. In etwas Olivenöl scharf anbraten und auf die Brotscheiben verteilen. Dünn mit Morzarella-Käse belegen und im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) überbacken, bis der Käse goldgelb ist.
Den Ruccola waschen, ggfs. etwas kleiner schneiden und vor dem Servieren über die Bruchettas streuen.