Schlagwort-Archive: Pfeffer

Grünkernbraten

Zutaten:

  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Möhre
  • 125 g Porree
  • Etwas Butter
  • 125 Grünkernschrot
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 75 g geriebener Käse (Gouda o.a.)
  • 50 g kleingehackte Mandeln (alternativ Haselnüsse)
  • 30g Getreideschrot (Weizen o.a.)
  • 2 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 2 TL Thymian

Zubereitung:

Zwiebel, Knoblauch, Möhre und Porree putzen und in feine Würfel/Streifen schneiden. In Butter andünsten. Grünkernschrot hinzugeben und einige Minuten mitdünsten. Mit der Gemüsebrühe aufgießen, aufkochen und dann zugedeckt mindestens 20 Minuten ohne Hitzezufuhr quellen lassen.

Die restlichen Zutaten mit der Grünkernmasse vermischen, abschmecken und in eine gut gebutterte Auflaufform füllen. Nochmal  10 Minuten ausquellen lassen. Bei 200°C Ober- und Unterhitze ca. 40 Minuten im Backofen  braten. Ggf. noch etwas nachbräunen, es soll sich eine knusprige Kruste bilden.

Variante:  zusätzlich kann auch noch etwas Sellerie als Gemüse mit in den Braten. Ggf. dann etwas weniger Möhre oder Porree nehmen.

Pikanter Kürbiskuchen mit Salbei und Parmesan

Dieses Rezept habe ich hier gefunden und ganz leicht abgewandelt.
Zutaten für ein kleines Backblech:
  •  mehrere Zweige frischen Salbei und Rosmarin (alternativ getrockneten)
  • 4 Eier
  • 2 EL Olivenöl
  • 200ml Milch
  • 150g Weizenmehl
  • 2 Pk. Backpulver
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 150g frisch geriebenen Parmesan
  • ca. 1,5 – 2 kg Kürbisfleisch (z.B. Hokaido)
Zubereitung:
Das Kürbisfleisch in ganz dünne Scheiben hobeln (von Hand oder mit der Küchenmaschine).
Salbei und Rosmarin zupfen und klein schneiden und mit Milch, Öl, Salz und Eiern vermischen. Mehl und Backpulver in einer großen Rührschüssel mischen. Milch-Ei-Mischung unter kräftigem Rühren nach und nach dazugeben bis ein klumpenfreier Teig entsteht (normalerweise fügt man das Mehl nach und nach den flüssigen Bestandteilen zu, meiner Erfahrung nach funktioniert es anders herum besser).
Kürbisscheiben, etwas grob gemahlenen Pfeffer und ca. 50 g vom geriebenen Parmesan unter den Teig heben. Es sieht erstmal so aus, als wäre es viel zu wenig Teig, gehört aber so!
Das Ganze auf ein kleines eingeöltes und leicht bemehltes Backblech geben (auf Backpapier klebt das Ganze fest), glattstreichen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen.
Im vorgeheiztem Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten backen.
Schmeckt sowohl warm, lauwarm als auch kalt.