Schlagwort-Archive: Öl

Zitronen-Mandarinen-Öl-Kuchen

Dieses sehr leckere und relativ einfache  Rezept habe ich von meiner Kollegin Britta. Danke dafür.
Ich habe es leicht abgewandelt und backe den Kuchen nicht in einer großen Gugelhupfform sondern als Blechkuchen (hat eine etwas kürze Backzeit und ist einfacher zu schneiden 😉 ).

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 4 Tassen Mehl (Tassengröße 200-300ml)
  • 3 Tassen Zucker
  • 1 Tassen Sonnenblumenöl
  • 1 Tasse Mineralwasser
  • 1 Dose Mandarinen (samt Saft)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker (oder entsprechend selbstgemachter Vanillezucker)
  • 1 Fläschchen Zitronenaroma / Zitronenöl
  • Abrieb und ggf. Saft einer Bio-Zitrone
  • Abrieb und ggf. Saft einer Bio-Orange (alternativ ein Pck. Orangenzucker)

für den Zitronenguss: ca. 1 Paket Puderzucker und etwas Zitronensaft

Zubereitung:

Eigentlich ganz einfach: Alle Zutaten in eine große Rührschüssel geben und gut verrühren. Der Teig soll relativ flüssig sein. Den Teig auf ein  – mit Backpapier ausgelegtes oder gut eingefettetes – tiefes Backblech (Fettpfanne) geben und ca. 40 Minuten bei 150-175 Grad Celsius (Umluft) backen (ggf. Stichprobe machen, nicht zu dunkel werden lassen).

Kuchen etwas abkühlen lassen, Puderzucker und Zitronensaft verrühren und auf dem Kuchen verstreichen.

Den Kuchen erst schneiden, wenn er abgekühlt und der Zuckerguss fest ist.

 

 

Advertisements

Dinkelbrötchen

Zutaten

    500g Vollkorn-Dinkelmehl
    300 ml lauwarmes Wasser
    1 Tüte Trockenhefe
    1 TL Salz
    1 TL Zucker oder Honig
    2 EL Olivenöl

Zubereitung

Mehl und Hefe in eine Schüssel geben. Zucker (Honig), Wasser, Salz und Öl zugeben und mit den Knethacken eines Rührgerätes zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig abgedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 10 kleine Teigkugeln formen und auf ein Backblech legen. Abgedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen. Brötchen mit einem scharfen Messer vorsichtig einschneiden und dann bei 220 Grad ca. 25 Minuten backen.

Crêpes

Zutaten

    200g Mehl
    2 Eier
    3/8 Liter Milch
    1EL Öl
    1 Prise Salz
    Fett für die Pfanne

Zubereitung

Alle Zutaten gut verrühren und kurze Zeit quellen lassen. Eine Pfanne (am Besten eine beschichtete Pfanne mit niedrigem Rand) mit sehr wenig Fett (Butter/Margarine oder Öl) ausstreichen. Etwas Teig in die heiße Pfanne geben und den Teig mit kreisenden Bewegungen der Pfanne so verteilen, dass ein hauchdünner Crêpes entsteht. Schnell wenden, sobald die Oberseite gestockt ist. Bei einer heißen Pfanne geht das Abbacken der Crêpes sehr schnell.

Crêpes z.B. mit Zimtzucker bestreuen oder Bananenstückchen und geraspelte Schokolade in die warmen Crêpes einrollen oder mit etwas Quittenmarmelade bestreichen. Der Klassiker: mit Vanilleeis und frischen Erdbeeren servieren. Crêpes schmecken aber auch mit einer pikanten Füllung lecker. Z.B. dünn mit Schmand bestreichen, mit geräucherten Lachsscheiben belegen und einrollen.

Tipp: Fertige Crêpes bis zum Füllen im warmen Ofen (80 Grad) aufbewahren