Schlagwort-Archive: Eiweiß

Rhabarber-Baiser-Kuchen (als Blech)

Ich habe den Rhabarber-Baiser-Kuchen hier schon veröffentlicht. Hier noch mal in leicht abgewandelter Form, wie ich ihn eigentlich immer backe. Natürlich auf dem Blech, da ohnehin schnell weg 😉

Zutaten :

Für den Kuchenteig:

  • 250g weiche Butter
  • 250g Zucker
  • Saft und abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 4  Eigelb von großen Eiern (Eiweiß siehe Belag)
  • 200g Weizenmehl
  • 200g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • ggf. 2-3EL Milch

Für den Belag:

  • ca. 1kg Rhabarber
  • 4 Eiweiß
  • 1 EL Zitronensaft
  • 300g Zucker

Zubereitung:

Einen Rührteig herstellen: Eigelb, Zucker, Zitronensaft und -abrieb und weiche Butter schaumig rühren, mit Backpulver vermischtes Mehl unterrühren, wenn der Teig zu fest wird noch etwas Milch hinzugeben.
Den Teig auf einem tiefen Backblech (Fettpfanne) verteilen.
Den Rhabarber gut putzen, in Stücke schneiden und auf dem Teig verteilen.

Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) ca. 25-30 Minuten vorbacken.

In der Zwischenzeit das Eiweiß zusammen mit dem Zitronensaft steif schlagen. Dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis eine feste leicht glänzende Baisermasse entsteht.
Die Baisermasse auf den vorgebackenen Kuchen geben und gleichmäßig verteilen oder mit einem Spritzbeutel darauf spritzen. Den Kuchen weitere 20-30 Minuten bei ca. 150 Grad fertig backen.
Advertisements

Makronen

Zutaten

    4 Eiweiß
    200g Zucker
    200g Kokosraspeln
    1 Prise Salz

Zubereitung

Eiweiß mit der Prise Salz zu Schnee schlagen. Dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Solange schlagen, bis eine feste Masse ensteht. Dann die Kokosraspeln vorsichtig unterheben.

Entweder mit einem Spritzbeutel oder zwei Teelöffeln die Makronen auf ein Backblech setzen und ca. 15 bis 20 Minuten bei 150 Grad (Umluft 130 Grad) backen.

Variante:
Statt Kokosflocken die gleiche Menge geriebene Nüsse verwenden.