Archiv der Kategorie: Gebäck

Cantuccini

Zutaten:

  • 180g Mandeln
  • 250g Mehl
  • 180g Organgen-Zucker
  • 1 Tl. Backpulver
  • 2 Pkt. Vanillezucker
  • Salz
  • 1/2 Fläschen Buttermandelöl
  • 25 g Butter
  • 2 Eier

Die Mandeln mit kochendem Wasser überbrühen, kurz ziehen lassen und dann enthäuten (geht ganz gut durch aneinanderreiben).

Alle anderen Zutaten mischen und zu einem festen Teig kneten (am besten mit den Händen). Zum Schluss die Mandeln einarbeiten. Den Teig in Folie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig in drei gleich großen Rollen mit etwas  Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 10-15 Minuten backen.

Die Teigrollen kurz abkühlen lassen und dann vorsichtig mit einem scharfen dünnen Messer Scheiben in der gewünschten Dicke abschneiden. Die Teigscheiben auf ein Gitterrost legen (Backblech geht auch) und weitere 8-10 Minuten auf mittlerer Schiene kross backen.

Tipp: Für den Orangenzucker den Abrieb ( mit dem Zestenscheider) einer unbehandelten gewaschenen Organge mit dem Zucker kurz in einer Küchenmachine mixen.

Varianten:  Statt ganzer Mandeln einfach die gleiche Menge gestiftelter Mandeln nehmen. Oder Schokotropfen mit in den Teig geben, dafür eventuell etwas weniger Mandeln.

.

Advertisements

Haferplätzchen

Zutaten

  • 350g Zucker
  • 250g Butter
  • 2 Eier
  • 125g Mehl
  • 250g blütenzarte Haferflocken
  • 1 Pk. Backpulver
  • 3 Pk. Vanillezucker
  • 3 EL Zimtzucker

Zubereitung
Butter mit Zucker und Eiern schaumig rühren. Mehl, Backpulver und Haferflocken mischen und nach und nach unterrühren. Den Teig in zwei Teile aufteilen, die eine Hälfte mit Vanillezucker, die andere Hälfte mit den Zimtzucker mischen. Mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine Häufen auf ein Backblech setzen. Bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) 12-15 Minuten backen.

Varianten: Den Teig noch weiter aufteilen und jeweils einen Teil mit Kakao und Rum oder mit Rosinen oder klein geschnittenen Datteln mischen.

Zimtsterne

Zutaten

  • 400g gemahlene Mandeln
  • 1EL Zimt
  • 2 TL Kardamom
  • 1 TL Hirschhornsalz
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 350g Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • Schale einer unbehandelten Zitrone

Zubereitung

Mandeln mit Gewürzen und Hirschhornsalz mischen. Das Eiweiß mit Salz zu festem Eischnee schlagen und den Puderzucker dabei nach und nach unterschlagen. 1/3 davon beiseite stellen. Zitroneschale und Saft unter den restlichen Eischnee mischen und die Mandelmischung unterheben. Den Teig eine Stunde kaltstellen, dann ca. 1 cm dick auswellen, Sterne ausstechen und diese mit dem restlichen Eischnee bestreichen. Bei 140 Grad ca. 25 Minuten backen.

Florentiner

Zutaten

  • 40g gehobelte Mandeln
  • 80g gehackte Erdnüsse
  • 40g kernige Haferflocken
  • 60g (Frucht-)Zucker
  • 30g Butter
  • 100ml Schlagsahne
  • 100ml frischen Orangensaft
  • Schale einer unbehandelten Orange
  • 100g Kuvertüre

Zubereitung

Mandel, Erdnüsse und Haferflocken leicht anrösten. Zucker, Fett, Sahne und Saft dazugeben und das Ganze leicht köcheln lassen, bis die Masse karamellisiert.

Etwas abkühlen lassen und mit einem Teelöffel kleine Teighäufchen auf ein Backblech setzen.

Bei 175 Grad 12-15 Minuten backen. Abkühlen lassen und die Unterseite mit im Wasserbad geschmolzener Kuvertüre bestreichen.

Schokoladenmuffins II

Zutaten (für 12 Stück)

    30 g Butter
    80 g Schokolade (z.B. Zartbitter)
    200 g Mehl
    100 g Zucker
    2 TL Backpulver
    1 Päcken Vanillezucker
    (2 TL Kakao)
    200 ml Milch
    2 Eier
    Kuvertüre
    Butter und Mehl für die Form

Zubereitung

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Muffinsform gut einfetten und mit Mehl bestäuben. Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker vermischen. Nach Geschmack auch 2 TL Kakao dazugeben (dann wird es schokoladiger). Butter bei mittlerer Temperatur schmelzen und mit der Milch und den Eiern verrühren. Die Milch-Ei-Mischung zu den anderen Zutaten geben und kurz verrühren. Klein gehackte oder geraspelte Schokolade unter den Teig rühren. Den Teig in die Form geben (Vertiefungen max. 2/3 füllen) und 15 bis 20 Minuten backen. Nach dem Abkühlen mit Kuvertüre bestreichen.

Varianten: Wer mag, kann auch 2 EL gehackte Nüsse in den Teig geben. Leckere Überraschung: eine Roche-Kugel oder eine Toffifee vor dem Backen in den Teig drücken ….

Schokoladenmuffins I

Zutaten

    250 g Mehl
    2 1/2 TL Backpulver
    30 g Kakao
    2 EL Zucker
    175 g zerkleinerte Blockschokolade
    1 Ei
    125 g Saure Sahne
    180 ml Milch
    90 g Butter

Zubereitung

Mehl, Backpulver und Kakao in eine Schüssel sieben. Zucker und Schokoladenstückchen unterrühren. Ei, saure Sahne, Milch und zerlassene Butter verrühren und zu den trockenen Zutaten geben. Mit einer Gabel den Teig verrühren (darf noch klumpig sein) und in die gefettete Muffinsform füllen. 12-15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad backen.

Vanillekipferl

Zutaten

    300g Mehl
    125g Zucker
    125 gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
    3Pk. Vanillezucker
    250g Magarine
    3 Eigelb
    Puderzucker und Vanillezucker

Zubereitung

Die Zutaten zu einem Teig verarbeiten, zu Teigrollen formen, in Klarsichtfolie verpacken und 1 Stunde kalt stellen. Von den Teigrollen jeweils ein 1cm dickes Stück abschneiden, zu einer kleinen Wurst rollen und diese zu einem Kipferl formen.

Bei 175 Grad (Umluft ca. 150 Grad) ca 20-25 Minuten backen.

Puderzucker mit Vanillezucker mischen und die noch warmen Kipferl darin wälzen.

Makronen

Zutaten

    4 Eiweiß
    200g Zucker
    200g Kokosraspeln
    1 Prise Salz

Zubereitung

Eiweiß mit der Prise Salz zu Schnee schlagen. Dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Solange schlagen, bis eine feste Masse ensteht. Dann die Kokosraspeln vorsichtig unterheben.

Entweder mit einem Spritzbeutel oder zwei Teelöffeln die Makronen auf ein Backblech setzen und ca. 15 bis 20 Minuten bei 150 Grad (Umluft 130 Grad) backen.

Variante:
Statt Kokosflocken die gleiche Menge geriebene Nüsse verwenden.

Ausstechkekse

Zutaten

    500g Mehl
    2Msp Backpulver
    200g Zucker
    2Pk. Vanillezucker
    2 Eier
    250g Butter oder Magarine
    je 2 Msp Zimt, Kardamom, Nelke, Muskatblüte

Zubereitung

Zutaten mischen und solange kneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Den Teig ca. 30 Minuten kalt stellen. Dünn ausrollen und Kekse austechen. Bei 175 – 200 Grad ca. 8-10 Minuten backen.

Wer mag, kann die Kekse vor dem Backen auch mit etwas Eigelb einpinseln und mit Hagelzucker, Zuckerstreusel oder anderem verzieren oder nach dem Backem mit Kuvertüre überziehen.

Zimtknoten

Zutaten

    500g Mehl
    100g Zucker
    270ml Milch
    1/2 Würfel Hefe oder eine Tüte Trockenhefe
    200g Butter
    1Tl Salz
    5-6El Rosinen
    4El Zimtzucker

Zubereitung

Die Milch leicht erwärmen und die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln, eine Prise Zucker dazugeben und kurz stehen lassen. Die Hälfte der Butter schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Mehl, Zucker, Salz, die geschmolzene Butter und die Hefemilch vermischen und solange kneten, bis der Teig nicht mehr am Schüsselrand klebt. Den Teig mit einem sauberen Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.

Danach den Teig nochmal gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1cm dick ausrollen. Eine Hälfte der Teiges mit der restlichen Butter bestreichen und den Zimtzucker und die Rosinen darauf streuen. Die andere Teighälfte darüber klappen und gut festdrücken.

Den Teig erst in vier Teile und die Teile dann jeweils in acht Streifen schneiden. Die Steifen spiralförmig verdrehen und dann einen Knoten machen. Die Zimtknoten im vorgeheizten etwa 10-15 Minuten bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) backen, bis sie goldbraun sind.

Varianten:
Zimtschnecken: Butter und Zimtzucker vermischen. Den Teig ebenfalls ca. 1cm dick ausrollen, komplett mit der Zimtbutter bestreichen, Rosinen darauf streuen und den Teig dann von einer Seite aufrollen. Von der Rolle ca. 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden ….