Schokoladenmuffins I

Zutaten

    250 g Mehl
    2 1/2 TL Backpulver
    30 g Kakao
    2 EL Zucker
    175 g zerkleinerte Blockschokolade
    1 Ei
    125 g Saure Sahne
    180 ml Milch
    90 g Butter

Zubereitung

Mehl, Backpulver und Kakao in eine Schüssel sieben. Zucker und Schokoladenstückchen unterrühren. Ei, saure Sahne, Milch und zerlassene Butter verrühren und zu den trockenen Zutaten geben. Mit einer Gabel den Teig verrühren (darf noch klumpig sein) und in die gefettete Muffinsform füllen. 12-15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad backen.

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Schokoladenmuffins I

  1. Ich hätt noch ein lecker Rezept für Schoko-Walnuss-Brownies… Interesse?

    -cord

  2. Gesägt, getan!

    Saftige Walnuss-Brownies

    Zutaten für 60 Stücke:

    300g Zartbitterschokolade
    250g Butter
    7 Eier
    300g Walnusskerne (+ einige zum Dekorieren)
    500g Zucker
    2 Päckchen Vanillinzucker (oder Vanille)
    1 Prise Salz
    325g Mehl
    ½ Päckchen Backpulver
    250g Zartbitter-Kuvertüre
    150g Schlagsahne
    50g Kokosfett
    Fett für die Fettpfanne

    Schokolade grob hacken. Butter und Schokolade in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen. Von der Herdplatte nehmen. Eier verquirlen. Nüsse grob hacken. Geschmolzene Butter und Schokolade in eine große Rührschüssel geben, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Eier, Nüsse, Mehl und Backpulver zufügen. Mit dem Schneebesen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren.

    Fettpfanne des Backofens gut fetten. Teig gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 175°C / Umluft 150°C) ca. 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenblech auskühlen lassen.

    Inzwischen für den Guss Kuvertüre grob hacken. Sahne, Kuvertüre und Kokosfett in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze unter Rühren erhitzen bis eine cremige Masse entstanden ist. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und dann gleichmäßig auf den Kuchen streichen. Walnusshälften in den Guss drücken. Kuchen 2 Stunden kühl stellen. Anschließend in 60 Stücke schneiden.

    Varianten: Mit 1 TL Zimtpulver im Teig werden die Brownies besonders aromatisch.
    Statt Walnüssen kann man auch Mandeln nehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s